Faszination und Hi-Tech
Aggressives Design und sportliches Potenzial: Der X-BOW R ist ein Meilenstein in der über 50-jährigen Geschichte der Marke KTM. Und er ist zugleich eine neue Referenz im kleinen, aber elitären Segment radikaler Leichtgewicht-Sportwagen. Das ist ihm durch sein Konstruktionskonzept praktisch in die Wiege gelegt: KTM greift für sein erstes Auto auf edle Werkstoffe, Hi-Tech und prominentes Knowhow zurück.

Das Ergebnis ist ein für den Straßenverkehr zugelassener Sportwagen mit reinrassiger Rennsport-Technologie. Dazu gehört ein avantgardistisches Monocoque aus Kohlefaser, wie es beispielsweise auch in der Formel 1 wegen des dadurch gebotenen Gewichts- und Sicherheitsvorteils heute Standard ist.

Dank des niedrigen Gewichts und des 220 kW (300 PS) starken Audi S3, 2.0 TFSI Motors setzt der KTM X-BOW R neue Maßstäbe und punktet auch in der Liga nominell stärkerer Sportwägen.
Mit einem Gewicht von nur rund 750 Kilo beschleunigt er in nur 3,4 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h. Dabei liegen Kraftstoffverbrauch und Schadstoff-Emissionen auf dem Niveau gut motorisierter Kleinwagen.

Der X-BOW R versteht sich indes nicht nur als Renngerät, obgleich er auf Rundstrecken erstaunliche Leistungen erbringt. Vielmehr richtet er sich an sportliche Piloten, die ein puristisches Fahrerlebnis, fortschrittliche Technologien und außergewöhnliche Lösungen suchen. Durch den Verzicht auf elektronische Assistenten und schwergewichtige sowie überflüssige Komfortmerkmale bietet der X-Bow ein filterloses Fahrvergnügen.

Dazu tragen seine frei stehenden Räder, die transparente Technik und das unverfälschte Konzept bei, das den X-BOW ohne Dach, Türen und Windschutzscheibe auskommen lässt. Der Sportwagen verfügt lediglich über einen 70 Millimeter hohen, transparenten Windabweiser. So wird das Fahren mit dem KTM X-BOW R zu einem Erlebnis, das in seiner Unmittelbarkeit sonst einzig auf Motorrädern oder in Formel-Rennwagen zu finden ist.